Löwinnen mit Niederlage zum Saisonabschluss

Am letzten Spieltag der Bezirksoberliga mussten sich die Löwinnen nach einer desolaten ersten Halbzeit der HSG Erbach/Dorf Erbach mit 26:28 (10:19) geschlagen geben. Auch eine deutliche Leistungssteigerung in der zweiten Spielhälfte reichte nicht zum erhofften Sieg zum Saisonabschluss.

Zum letzten Spiel der aktuellen Saison reisten die Damen der SG nach Erbach. Auch wenn es für die Löwinnen in diesem Spiel um nichts mehr ging, sollte doch ein positiver Abschluss der Saison geschaffen werden. Allerdings verschliefen die SG-Damen den Start in die Begegnung komplett, und lagen somit schnell mit 1:4 Toren im Rückstand. Kurzfristig gelang es den Rot-Weissen dann jedoch die Offensive der Gastgeberinnen vor Probleme zu stellen und den Anschluss wieder herzustellen (6:8). Die letzte Viertelstunde der ersten Halbzeit war dann aber von Unkonzentriertheiten, die zu vielen Fehlern führten, sowie mit mangelnder Einstellung gezeichnet, und so konnte sich die HSG bis zum Pausenpfiff auf 10:19 absetzen.

In der Pause besannen sich die Löwinnen aber noch einmal auf ihre Fähigkeiten. Mit einer aktiveren und aggressiveren Deckung konnten die Angriffe der HSG gestoppt und der Rückstand schnell verkürzt werden (15:19). Die Hausherrinnen konnten mit ihrem schnellen Umschaltspiel zwar immer wieder Nadelstiche setzten, doch Tor um Tor holten die Löwinnen auf. Beim 23:25 war die Begegnung zunächst wieder offen. Am Ende reichte eine gute zweite Halbzeit der Löwinnen aber nicht aus um den in der ersten Halbzeit, auch in der Höhe verdienten, Rückstand aufzuholen. Mit 26:28 mussten sich die SG-Damen der HSG geschlagen geben.

Es spielten: S. Hoffert und L. Schaller im Tor; J. Diehl (12/2), L. Nelhübel (2), M. Grimm, M. Willand, M. Hartmann, J. Minio(8/2), T. Beilstein (2), M. Zwingelr, M. D’Alo Fonseca (2), M. Kovac  

An dieser Stelle bedanken sich die SG-Damen bei allen Zuschauern, Fans und Unterstützern für eine tolle Saison.