Löwinnen: souveräner Sieg im Derby

Im Nachbarschaftsduell mit den Damen des TV Schaafheim konnten die Löwinnen der SG Rotweiss Babenhausen einen ungefährdeten 41:20 (20:11) Sieg bejubeln. Zwar taten sich die SG-Damen mit dem passiven Spiel des Mitaufsteigers schwer, kontrollierten das Spiel aber trotzdem über die komplette Spielzeit.

Von der ersten Minute an konnte man bei den Gästen aus Schaafheim erkennen, dass sie sich vorgenommen hatten das Tempo aus dem Spiel zu nehmen um so die Abwehr der Löwinnen vor eine Geduldsprobe zu stellen. Anfangs hatten die TV-Damen damit auch Erfolg und konnten die Tore der Rotweissen ihrerseits beantworten (3:2). Je länger das Spiel andauerte gelang es den Löwinnen immer besser das lange Spiel der Gäste zu unterbinden und so Ballverluste zu forcieren. Über 6:2 und 12:6 setzten sich die SG-Damen bis zur Pause auf 20:11 ab.

Auch im zweiten Spielabschnitt änderte sich nichts Verlauf der Begegnung. Während die Gäste den Ball versuchten möglichst lange in ihren Reihen zu halten, versuchten die Rotweissen möglichst schnell nach vorne zu spielen. Da es den Löwinnen besser gelang ihr Spiel durchzuziehen stand am Ende ein deutlicher und auch in der Höhe verdienter 41:20 Sieg zu Buche.

Es spielten: S. Hoffert im Tor; N. Braun (1), M. D’Alo Fonseca (3), J. Diehl (10), E. Huerga-Tornay (3), H. Lang (15/2), J. Minio (7), L. Nelhübel (1), M. Willand, M. Zwingler (1), M. Kovac