Neue Spieler bei den Löwen in der Saison 2012/2013

Neue Spieler bei den Löwen in der Saison 2012/2013

Hört oder liest man Kickers Offenbach oder OFC, dann denkt man in erster Linie an Fußball, doch auch da wird Handball gespielt, und gar nicht schlecht.
Chrsitian Weis, die fünfte Neuverpflichtung bei der SG Rot-Weiss Babenhausen, kommt von den Offenbacher Kickers. Hier erlernte er das Handballspielen im Jahre 2005 und blieb dem OFC bis zum Ende der Saison 2012 treu. Seine Position sucht er auf den Außenposten, und hier möchte er sich bei den Löwen fest integrieren. 
Christian Weis ist Geburtsjahrgang 1993, derzeit noch 18 Jahre jung und Schüler. Er wohnt zur Zeit in Offenbach, und seine Hobbys sind außer Handball spielen auch Basketball und Musik hören.
Wie alle Spieler sucht er sein Ziel im Aufstieg, und persönlich in der Verbesserung und Weiterentwicklung seiner sportlichen Fähigkeiten. Genau das, was sich die Verantwortlichen der Löwen mit ihrer Vorstellung „Junge und hungrige Spieler aus der Region“ zu verpflichten auf die Fahne geschrieben haben. Den Wechsel zu den Rot-Weissen Löwen begründet er unter anderem mit  seinem Ziel zur Weiterentwicklung, aber auch damit, dass er neuer Erfahrungen sammeln möchte, was für alle diesjährigen Neuverpflichtungen gilt, denn Landesligaerfahrung hat noch keiner der jungen Spieler.  Auch ihm wurde die obligatorische Frage nach Schlagworten zu seiner Person, oder wie er sich selbst mit drei Worten beschreiben würde gestellt, und er antwortet „ehrgeizig, teamfähig, selbstbewusst“, und somit hat auch er beste Voraussetzungen um sich in den Löwen-Kader einzubinden.

Neue Spieler bei den Löwen in der Saison 2012/2013

Neue Spieler bei den Löwen in der Saison 2012/2013

Den vornehmlich linken Rückraum verstärkt künftig Florian Küchler, der im Rahmen
der insgesamt fünf Neuverpflichtungen für die Rot-Weissen Löwen gewonnen werden
konnte. Seit 1997 Handballer, spielte der 20 Jährige bisher bei der HSG
Obertshausen/Heusenstamm (1997-2007), danach wechselte er für eine Saison
(2007-2008) zur TuSpo Obernburg, kehrte wieder zu der HSG
Obertshausen/Heusenstamm zurück (2008-2011) und spielte in der vergangenen
Saison für die TGS Seligenstadt (2011-2012). Florian Küchler lässt sich derzeit
zum Einzelhandelskaufmann ausbilden, und wohnt in Seligenstadt. Seine Hobbys
wie er sagt sind Freunde und Familie, und das Internet. Als sein persönliches
Ziel für die Zukunft wünscht er sich ein sorgenfreies Leben mit einer kleinen
Familie zu führen.  Angesprochen auf den Wechsel zur SG Rot-Weiss gibt er zur Antwort, dass er immer auf der Suche nach neuen Herausforderungen sei und seine Grenzen kennen lernen will.  Auf die Frage nach Schlagworten zu seiner Person, oder wie er sich selbst mit drei Worten beschreiben würde kommt zur Antwort: „nicht ganz normal“. Beim letzten Spiel  in der Vorbereitungsphase gegen die SG Wallau hinterließ Florian Küchler einen guten Eindruck, und seine mannschaftsdienliche kämpferische und spielerische Einstellung lässt viel für die kommende Saison erhoffen.

Neue Spieler bei den Löwen in der Saison 2012/2013

Neue Spieler bei den Löwen in der Saison 2012/2013

So wie auch der kürzlich in der Presse vorgestellte Florian Küchler, spielte Marcel
Nickolay, der als vierte Neuverpflichtung für die Rot-Weissen Löwen gewonnen
werden konnte, von 2005 bis 2012 bei der HSG Obertshausen/Heusenstamm. Zuvor
war seine Wirkungsstätte bei den Hanballern der TSG Bürgel. Hier begann er im
Jahre 1994 mit dem Handballspielen, und gehörte dem Verein bis im Jahr 2005 an.
Mit dem Wechsel zu Obertshausen/Heusenstamm übernahm er in der Spielsaison
2008/2009 bei der A-Jugend, neben Robert van Lith, als zweiter Trainer
Verantwortung für die Ausbildung der jungen Spieler des Vereins, eine Aufgabe
die Florian Küchler zuvor wahrgenommen hatte. Am liebsten spielt er im rechten
Rückraum, und  hier möchte er sich in das Team der SG integrieren, dabei verbessern
und eine erfolgreiche Saison spielen.
Zielvorgaben die er sich selbst gesetzt hat. Marcel Nickolay ist von Beruf
Bürokaufmann und wohnt in Offenbach. Seine Hobbys wie er sagt sind Freunde treffen,
Kino und Fußball. Warum der den Wechsel zur SG Rot-Weiss vorgenommen hat
begründet er damit, dass er neue Erfahrungen sammeln möchte, und auch eine
sportliche Herausforderung suchen würde. 
Auf die obligatorische Frage nach Schlagworten zu seiner Person, oder
wie er sich selbst mit drei Worten beschreiben würde antwortet er „teamfähig,
zielstrebig, unkompliziert“. Beste Voraussetzungen um sich in den Löwen-Kader
einzubinden. Marcel Nickolay ist 24 Jahre alt, und somit der älteste Spieler im
Kreise der „Neuen“.

Neue Spieler bei den Löwen in der Saison 2012/2013

Neue Spieler bei den Löwen in der Saison 2012/2013

Wie bereits berichtet, haben die Verantwortlichen der SG Rot-Weiss Babenhausen die
Kaderplanung für die erste Mannschaft gemäß der bestehenden Philosophie
“Junge und hungrige Spieler aus der Region” für die kommende
Landesliga-Saison abgeschlossen.

An dieser Stelle möchte der Verein in den kommenden Wochen seine neuen Spieler vorstellen. Im Rahmen der Neuverpflichtungen konnte Torhüter Dominik Goder, der auf den Spitznamen „Domi“
hört und zuletzt bei der HSG Nieder-Roden spielte, für die Löwen gewonnen werden.

Seit dem Jahr 2002 Handballer, spielte der 19 Jährige bisher bei der HSG Aschaffenburg (2002-2005), bei der JSG Wallstadt (2005-2008) und dann in Nieder-Roden (2008-2012).
Sein derzeitiger Wohnort ist in Hösbach. Mit Dominik Goder konnten die Löwen ein großes Talent dazu gewinnen, welches den zur HSG Dietzenbach wechselnden Sascha Steuer ersetzen soll.

Dominik kommt aus der A-Jugend der HSG Nieder-Roden, und wird mit Markus Breidenbach eines der jüngsten Torhütergespanne der Landesliga Süd bilden. Er ist Student, und seine Hobbys sind gemäß seiner eigenen Aussage Freunde, Sport und Zocken.
Den Wechsel zu den Löwen begründet er damit, dass hier ein schneller Handball gespielt wird, den er selbst auch selbst gerne spielen würde.

Thomas Kraus, freier Redakteur der Handball-Zeitung, bezeichnete ihn einmal als „einen hervorragenden Mann zwischen den Pfosten, der in Hochform fast unüberwindbar wird und seine
pfeilschnellen Außenspieler mit präzisen Pässen im Gegenstoß zu einer Waffe macht“. Auf die Frage wie er sich persönlich mit drei Worten beschreiben würde kommt die spontane Antwort:
ehrgeizig, emotional und gesellig.
Seine gesteckten Ziele sind der Aufstieg in die Oberliga sowie seine persönliche Witerentwicklung.

Neue Spieler bei den Löwen in der Saison 2012/2013

Neue Spieler bei den Löwen in der Saison 2012/2013

Im Rahmen der insgesamt fünf Neuverpflichtungen konnte Kreisläufer Nico Galitz,
der zuletzt bei der HSG-Obertshausen-Heusenstamm spielte, für die Rot-Weissen
Löwen gewonnen werden. Seit dem Jahr 2007 Handballer spielte, der 19 Jährige
bisher beim TV Gelnhausen (2007-2011) und wir erwähnt dann in Obertshausen,
seinem derzeitigen Wohnort.

Galitz ist Student der Fachrichtung Maschinenbau,
und seine Hobbys sind Sport, Motrorrad fahren und die Freizeit mit Freunden zu
verbringen. Angesprochen auf seine Ziele bei der SG Rot-Weiss gibt er zur
Antwort, dass er sich auf jeden Fall bestmöglich in die Mannschaft integrieren
möchte, um somit weiterhin viel Spaß mit seinem Hobby Handball zu haben. Den
Wechsel zu den Löwen begründet er damit, dass er hierin die Chance sieht sich
persönlich weiter zu  entwickeln, und auch die Möglichkeit zu einer neuen Herausforderung sieht.

Auf die Frage, wie er sich selbst mit drei Worten beschreiben würde kommt die spontane Antwort:
ehrgeizig, sebstkritisch, nett.