Neuer Trainer für die Löwen

Neuer Trainer für die Löwen

Oliver Schulz wird neuer Trainer des Handball-Oberligisten SG Rot-Weiss Babenhausen.

Der 32-Jährige, aktuell beim Drittligisten TV Groß-Umstadt unter Vertrag, wird zur neuen Saison das Traineramt von Stefan Böttcher übernehmen.

Für den gebürtigen Offenbacher, der u. a. für TuSpo Obernburg, TSG Münster und Bayer Dormagen die Handballschuhe schnürte, stellt Babenhausen die erste Trainerstation dar. „Ich habe mich sehr über die Anfrage aus Babenhausen gefreut. Durch die Nähe zu meinem Wohnort Rodgau konnte ich die Geschehnisse sehr gut verfolgen. Die Entwicklung der letzten Jahre sehe ich sehr positiv und will das fortsetzen, was wichtig ist: jungen Spielern aus der Region eine gute Perspektive zu bieten, sich weiterzuentwickeln“, so Schulz.

Dabei kann Schulz erstmals seit vielen Jahren auch auf Babenhäuser Eigengewächse zurückgreifen. Die von Ante Pralas erfolgreich trainierte B- bzw. A-Jugend soll langsam an den Aktivenbereich herangeführt werden. Dass die Junglöwen Handball spielen können, beweist der Tabellenplatz, den Sie in Hessen höchster Spielklasse einnehmen. Hinter den Top-Teams der HSG Wetzlar und des TV Hüttenberg belegt das Team einen hervorragenden dritten Rang.