Saisonauftakt gegen TV Michelbach

Saisonauftakt gegen TV Michelbach

Etwas verspätet starteten die Damen der SG Rotweiss am vergangenen Sonntag in die Saison 2012/2013. Zu Gast war der Absteiger aus der Bezirksoberliga: die Damen des TV Michelbach.

Nach einer intensiven Vorbereitung war die Mannschaft voll freudiger Erwartung auf die neue Saison. Leider mussten insgesamt 4 Ausfälle kompensiert werden und eine weitere Spielerin ging angeschlagen ins Spiel, so dass so gut wie keine Wechseloptionen zur Verfügung standen. Trotz der widrigen Umstände kamen die Damen der SG Rotweiss gut ins Spiel. Mit viel Geduld im Angriffsverhalten gelangen einige schön herausgespielte Treffer. Schnell ging man mit 3:1 in Führung, bevor auch der TV Michelbach ins Spiel fand und der Spielstand lange Zeit ausgeglichen war. Beim Stand von 6:6 machte sich bei den Damen der SG Rotweiss die Anstrengung und die fehlende Wechselmöglichkeiten bemerkbar und der Gegner konnte mit drei Toren in Folge in Führung gehen. Beim von 6:9 gingen die Mannschaften in die Pause.

Nach der Halbzeitpause konnten die Damen mit zwei schnellen Toren auf 8:9 verkürzen. Die anschließende Phase war geprägt von technischen Fehlern, die der Gegner postwendend ausnutzte und vor allem über Tempogegenstöße zu leichten Toren kam und sich so einen 6-Tore-Vorsprung herausarbeiten konnte. Diesem Vorsprung konnten die Löwinnen während des restlichen Spiels nicht mehr aufholen.

Mit dem Schlusspfiff gelang Annika Schneider aus ca. 30 Metern noch ein sehenswerter Treffer zum Endstand von 16:21, der sicher den Titel „Tor des Jahres“ verdient hätte.

Trainer Michel Bleibtreu zeigt sich nach dem Schlusspfiff dennoch zufrieden mit der Leistung seiner Mannschaft: „ Wir haben im Spielaufbau sehr gute Ansätze gezeigt. Leider hatten wir nur wenige Wechseloptionen. Mit einer stärker besetzten Bank wäre heute sicher mehr drin gewesen.“

Es spielten:

Denise Weilmünster (Tor), Pia Traser (2), Annika Schneider (6), Nicole Scharf (5), Mascha Rheinheimer (1), Christine Filipp (2), Christina Preis, Frederike Titze

 

Am Sonntag, den 7. Oktober erwarten die Damen die Mannschaft der FSG Rodenstein. Anpfiff ist um 14 Uhr in der Sporthalle