Womensrun 2008

Womensrun 2008
Handball-Frauen beim Women’s Run
Am Samstag, den 19.07. nahm die Damenmannschaft im Rahmen der Vorbereitung beim 3. Women’s Run in Frankfurt erfolgreich teil. Gegen zwölf Uhr mittags wurden drei Autos vollgepackt und ab ging’s nach Frankfurt zum Stadionbad. Pünktlich zur Startnummernausgabe um 13 Uhr kamen wir auf der Fitnessmesse „Women’s Village“ an. Nachdem jede Einzelne dann ihr SIEGERIN-Shirt und ein paar Laufsocken ergattert hatte, ging es auf zu den unterschiedlichen Ständen der Sponsoren, welche dort unter anderem eine Laufanalyse und verschiedene Verlosungen anboten. „Da fühlt man sich ja wie beim Shoppen!“ war Motto unseres Beutezugs über die Stände. In der restlichen Wartezeit auf den Startschuss des Laufes wurde für das leibliche Wohl gesorgt und die übermäßig großen Sporttaschen einiger Spielerinnen, die großzügig! mit lauter sinnlosem Inhalt voll waren, wurden dann mühevoll in die Spinde des Schwimmbads gestopft, gedrückt oder gar getreten. Um 16.05 Uhr wurde dann mit einem professionellen Warm-up begonnen. Nachdem die ersten Tropfen von Schweiß und Regen, der uns leider teilweise nicht erspart blieb, die Stirn herunterliefen, machten unsere acht Läuferinnen sich dann auf den Weg zum Startblock. Pünktlich um 16.30 Uhr fiel dann der Startschuss für Sonnenschein und die 5km-Strecke. Nach anfänglichem Gerangel, aufgrund der hohen Teilnehmerzahl von 3500 Frauen nicht vermeidbar, hieß es dann für jede: volle Power. Die Strecke führte zirka 2km über das Stadiongelände der Commerzbank Arena, danach ging es hinaus in den angrenzenden und hügeligen Stadtwald. Bei 2,6km gab es eine Wasserstation, bei der frau sich eine schnelle Trinkpause gönnen konnte. Weiter ging es durch den Wald und wieder zurück zum Stadion. Auf dem Sommerweg der Commerzbank Arena wurde frau nun von Freunden und Bekannten angefeuert und jede mobilisierte noch einmal ihre letzten Kräfte. Mit den Zeiten unserer Läuferinnen sind die Trainier sehr zufrieden, denn sie spiegeln den tollen Trainingseinsatz wider: alle schafften die Strecke zwischen 28 und 45 Minuten. Nach einer ersten Verschnaufpause wurden die Trink- und Obststände gestürmt und jede erhielt eine Finisher-Tasche prall gefüllt mit Produkten der Sponsoren. Geduscht wurde anschließend im angrenzenden Schwimmbad. Frisch und neu gestylt und stolz auf unsere Leistung, die in einer Urkunde dokumentiert ist, machten wir uns auf den Heimweg, um den Tag gemütlich und feuchtfröhlich (es hat so geregnet, da mussten wir gleich in die Bar) beim Feuerwehrfest in Babenhausen ausklingen zu lassen! Dank einem geduldigen Taxifahrer namens Lukman sind auch die späten Eppertshäuser gut nach Hause gekommen… Es war ein toller Tag!
Teilnehmerinnen 2008:

Nadja Günther (28:14); Svenja Staudt (30:44), Christine Filipp (31:36), Heike Willand (32:15); Ulrike Müller (32:58); Louise Vollmers (32:57); Yvonne Brozovic (36:07); Mascha Rheinheimer (39:40); Nicole Scharf (43:06),Pia Traser (nicht gelaufen da verletzt)