Zuschauer freuten sich über 86 Tore

Zuschauer freuten sich über 86 Tore

Jugend C1   SG Rot-Weiss Babenhausen – B-Jugend TV Haibach 44:42 (13:13/30:25)

Auch an diesem Wochenende wurde eine zweistündige Trainingseinheit absolviert, bevor am Nachmittag ein weiteres Spiel auf dem Plan stand. Diesmal ging es gegen die B-Jugend des TV Haibach an den Start. Wiederum, wie schon in der Woche zuvor, wurde in Dritteln zu je 20 Minuten gespielt.

Cristiano Rodriguez da Silva beim Gegenstoß

Das erste Drittel war das spannendste, keine der beiden Mannschaften war in der Lage sich mit mehr als zwei Toren abzusetzen. Endlich wurden auf Babenhäuser Seite die in den letzten Wochen einstudierten Spielzüge abgerufen und zum Teil sehr erfolgreich angewandt.

Im zweiten Abschnitt waren die Vorteile auf Babenhäuser Seite. Gleich zu Beginn wurde ein Vorsprung von drei Toren erzielt. Allerdings fingen sich dann die Haibacher Jungs und konnten den Spielverlauf wieder spannender gestalten. Erst wieder zum Ende des zweiten Drittels wurde die Führung der Junglöwen deutlicher und nach vierzig Minuten stand ein 30:25 auf dem Tableau.

Ismael Durrani kraftvoll vom Kreis

Das dritte und letzte Drittel zeigte, dass auch die Jungs aus Haibach kämpfen können. Betrug zu Beginn der Abstand noch fünf Tore, schmolz dieser zeitweise zum Unentschieden zusammen. Allerdings schafften es die Babenhäuser, niemals eine Führung des TVH zuzulassen. Die Begegnung endete mit einem knappen, aber verdienten 44:42 für die SG Rot-Weiss.

Es spielten: Can Adanir (Tor), Jan Oldach (Tor), Marvin Meinl, Cristiano Rodriguez da Silva, Christian Stanke, Bastian Thierolf, Leon Dries-Wegener, Ismael Durrani, Jacek Luberecki, Jonas Armbruster, Simon Brandt, Tim Schneider, Tobias Koser

Jonas Armbruster beim Torwurf von rechtsaußen