Zweite knackt die 40 – Kleinwallstadt II ohne Chance

Ihren bisher höchsten Saisonsieg fuhr am vergangenen Samstag die Zweite Mannschaft der SG Rot-Weiss Babenhausen in der Bezirksliga A ein. Gegen den TV Kleinwallstadt II gelang der Mannschaft von Cem Adanir ein deutlicher 41:29 (18:17)-Heimerfolg.

Die ersten dreißig Minuten deuteten zunächst auf alles andere als einen deutlichen Sieg gegen den Tabellenvorletzten. Die Gastgeber fanden nur schwer in die Partie. Vor allem in der Deckung offenbarten sich Lücken, die der TVK geschickt zu nutzen wusste. Eine erste Schwächephase der Gäste nutzen die Rot-Weissen, um sich über 10:7 auf 13:9 abzusetzen. Viel mehr Sicherheit sollte die Führung den Gastgebern allerdings nicht geben. Im Gegenteil. Kleinwallstadt fing sich wieder, glich zum 14:14 aus und gestaltete die verbleibenden Minuten bis zum Pausenpfiff offen.

 

Wie ausgewechselt präsentierten sich die Rot-Weissen dann in Durchgang zwei. Die Umstellung auf ein defensivere Abwehrformation, fruchtete bereits nach wenigen Minuten. Die Löwen erhöhten auf 23:19 ehe die Adanir-Truppe noch einmal einen Gang höher schalten konnte. Der Heimmannschaft gelang ein 13:4-Lauf zum 36:23, was der Vorentscheidung gleichkam. Die SG forcierte dennoch weiter das Tempo, wollte man doch erstmals in der laufenden Spielzeit die 40er-Tormarke knacken. Sascha Weber und Christoph Seipel waren es schließlich, die mit den Treffern 40 und 41 den höchsten Saisonsieg unter Dach und Fach brachten.

 

Zu ihrem letzten Saisonspiel muss die Zweite Mannschaft am nächsten Samstag bei der MSG Odenwald II antreten. Anwurf ist um 17.30 Uhr in der Sporthalle Brombachtal.