Zweite meldet sich zurück im Aufstiegskampf – 24:18-Erfolg gegen Tabellenführer

Zweite meldet sich zurück im Aufstiegskampf – 24:18-Erfolg gegen Tabellenführer
Stark verbessert zu den Vorwochen zeigte sich das Team von Trainer Edgar Schnabel beim 24:18-Heimerfolg gegen den Tabellenführer der Bezirksliga B HSG Eppertshausen/ Münster. Mit dem Derbyerfolg hat sich die Babenhäuser Landesligareserve eindrucksvoll im Rennen um den Aufstieg zurückgemeldet.   

Von Beginn an zeigte sich das Babenhäuser Team äußerst konzentriert und diszipliniert. Die taktischen Vorgaben, die man im Laufe der Trainingswoche eingeübt hatte, wurden hervorragend umgesetzt. Vor allem auf die enge Manndeckung von Markus Müller war die SG gut vorbereitet. Nach wenigen Minuten lagen die Rot-Weissen bereits mit 4:2 in Front. Der Gäste-Spielertrainer reagierte prompt mit einer Auszeit, um die Abwehr auf eine defensivere Formation umzustellen.

Doch die  Löwen zeigten sich wenig beeindruckt von den taktischen Varianten der HSG. Konsequent wurden die sich bietenden Torchancen verwandelt. In der Defensive stand der Mittelblock um Routinier Michael Spiehl und Sascha Göbel stabil. Ein einziges Tor musste der gut aufgelegte Torhüter Michel Kettler aus dem Rückraum in Durchgang eins hinnehmen. Lediglich die Anspiele an den Kreis bereiteten der SG-Abwehr Probleme. Dennoch war man auf Babenhäuser Seite sehr zufrieden mit dem 14:10 Halbzeitstand.

Wer einen Einbruch des Heimteams in Halbzeit zwei erwartete, wurde enttäuscht. Babenhausen hielt weiter an seiner Marschroute fest. Zwar kamen die Gäste Mitte des zweiten Durchgangs noch einmal bis auf zwei Tore heran, doch es blieb nur bei einem kurzen Aufbäumen der HSG.

Zu siegeshungrig waren die Rot-Weissen an diesem Tag. Zu tief saß noch der Stachel der Enttäuschung aus dem Hinspiel, das man mit 29:30 auf sehr unglückliche Art und Weise verloren hatte. Entsprechend entschlossen und souverän spielten die Gastgeber die verbliebenen Minuten herunter und feierten nach Abpfiff überschwänglich den völlig verdienten 24:18-Erfolg.  

Für Babenhausen spielten: M. Kettler u. M. Greifenstein im Tor, M. Müller (8 Tore/ davon 2 7-Meter), D. Brozovic (4), J. Reinheimer (4), M. Spiehl (3), D. Machado (3/1), D. Ringelhahn (1), S. Göbel (1),  M. Kraft, C. Adanir, S. Pippert, J. Mohrhardt, D. Reis